[Blogtour] ~ Dignity Rising: Gefesselte Seelen (Hedy Loewe) ~ Tag 3

22008192_1510585429001739_1263437022879060260_n

Herzlich Willkommen am dritten Tag der Tour zu:

Dignity Rising: Gefesselte Seelen

Am ersten Tag hat euch Ann-Sophie von Reading is like taking a journey das wunderbare Buch näher vorgestellt. Danach ging es weiter am zweiten Tag bei Jasmin vom Blog Bücherleser und sie hat euch Protagonistin Shay näher vorgestellt.. Heute geht es bei mir rund um das Thema Telepathie und ich habe euch etwas tolles gezaubert.

Der Begriff:

Die „Wortschöpfung“ des Begriffs Telepathie erfolgte in England, im Jahr 1850 und wurde erstmals 1882 vom britischen Autor, Dichter und Kritiker Ferderic W. H. Myers veröffentlicht. Der Begriff bezeichnet die Fähigkeit, Gedanken, Empfindungen etc., anderer Menschen von der ferne zu beeinflussen oder gar sie zu steuern.

Wenn du mehr über Telepathie lesen möchtest, dann ist Wikipedia sehr toll, denn dort gibt es einfach unglaublich viel zu lesen und vor allem ist es interessant.

Telepathie im Buch:

Wir haben im Buch die Protagonistin Shay. Die junge Frau besitzt die Gabe der Telepathie und ihr bleiben keine Gedanken ihrer Mitmenschen verborgen. Für mich ist Shay eine Telepathin, die ihre Fähigkeit im Griff hat und sich nicht völlig daneben benimmt deshalb. Shay ist, wie ihr auch gestern bereits erfahren habt, sozusagen die stärkste Telepathin in der Geschichte. Vor Shay sind keine Gedanken, Empfindungen etc. sicher, denn sie beherrscht ihre Fähigkeit einfach sehr gut.

Shay schützte sie beide, vielmehr alle drei, und riskierte dabei ihr Leben.
Der Körper zollte den telepathischen Fähigkeiten Tribut.

Dignity Rising: Gefesselte Seelen - Hedy Loewe - Seite 23

Im Buch selbst jedoch ist es so, dass zeigt uns das Zitat sehr schön, dass man die telepathische Fähigkeit nicht permanent einsetzen sollte, da dies der Körper auf Dauer nicht mit macht. Immerhin ist diese Fähigkeit ganz schön anstrengend und da ist es klar, dass diese sich am Körper „rächt“.

»Jon«, sagte Welda sanft, »du hast sie gesehen. Du kennst
diesen Zustand sicher aus der Telepathenwelt. Wenn die Tele-
pathen und, noch mehr, die Boten zu viel mitmachen und
kein Biofeedback bekommen, greift der Stress die Körpersub-
stanz an.«

Dignity Rising: Gefesselte Seelen - Hedy Loewe - Seite 26

Trägt man im Buch die telepathische Fähigkeit in sich, dann ist man nicht gleich sicher, denn, dies zeigt uns dieses Zitat, wenn die Telepathen kein Biofeedback erhalten, greift es den Körper an und dies stelle ich mir sehr schmerzhaft vor.

Ich finde es erstaunlich, dass Shay ihre Fähigkeit so gut im Griff hat. Das zeigt mir, dass sie eine starke Protagonistin ist, die ihre telepathische Fähigkeit im Griff hat. Außerdem ist Shay in der Lage, mit ihrer Fähigkeit andere Gedanken zu verschieben.

trennlinie

Buchfakten:

IMG_3401

Erschienen ist das Buch am 28.09.2017 in Carlsens eBook imprint Dark Diamonds als Neuauflage. Das eBook umfasst 487 Seiten und ist der Auftakt einer Reihe. Dieses tolle Buch könnt ihr direkt beim Verlag kaufen, bei Amazon oder beim Händler deines Vertrauens.

Ann-Sophie von Reading is like taking a journey hat bereits eine Rezension zum Buch geschrieben. Dort könnt ihr auch mal reinschnuppert wie ihr der Auftakt gefallen hat. Meine Rezension gibt es demnächst. 🙂

trennlinie

Das Gewinnspiel:

Hier kommen die Preise die ihr gewinnen könnt bei dieser Tour.

1. Platz

1x eine Patchwork Handytasche + eBook von »Dignity Rising: Gefesselte Seelen«

2. Platz

1x eine Duftkerze + eBook von »Dignity Rising: Gefesselte Seelen«

3. Platz

1x ein eBook von »Dignity Rising: Gefesselte Seelen«

Um in den Lostopf für einen der tollen Preise zu hüpfen, müsst ihr nur die Tagesfrage beantworten.

Mit Telepathie kann man Gedanken, Gefühle, Empfindungen etc. beeinflussen. Wenn du die Gabe der Telepathie hättest, wem seine Gedanken würdest du gerne lesen und warum? Begründe deine Wahl doch bitte in 2-3 Sätzen. 

Bewerben könnt ihr euch einschließlich bis 08.10. und am 09.10. werden auf der Seite der Netzwerk Agentur Bookmark die drei GewinnerInnen bekannt gegeben.

⇒ Zum Tourplan der Agentur ⇐

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärst du dich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Advertisements

10 Gedanken zu “[Blogtour] ~ Dignity Rising: Gefesselte Seelen (Hedy Loewe) ~ Tag 3

  1. Andrea schreibt:

    Hey 🙂

    Ein sehr schöner Beitrag.

    Die Gabe der Telepathie zu haben, wäre irgendwie echt cool. In der Schulzeit wäre es sicher toll gewesen, so manche Lösungen zu wissen (man könnte ja die Gedanken der Lehrer lesen^^)
    Ansonsten würde ich ehrlich gesagt nicht so gerne in die Köpfe anderer Menschen schauen. Klar, wäre manchmal sicher interessant, aber trotzdem stell ich mir das gruselig vor und will auch nicht, dass jemand anderes meine Gedanken liest.

    LG Andrea

    Gefällt mir

  2. karin schreibt:

    Hallo und guten Tag,

    nein, mit dieser Art von Gabe Telepathie möchte ich eigentlich niemandem seine Gedanken, Gefühle, Empfindungen etc. beeinflussen wollen.

    Auch wenn mir durchaus bestimmte, gerade sehr politisch aktive Menschen dazu einfallen würden..(ich verrate hier keine Namen.O.K.!!), aber letztlich würde ich da möglicherweise in die Weltgeschichte eingreifen und habe ich als einzelne Person dazu das Recht???
    Zumal diese Menschen alle von ihrem jeweiligen Volk rechtmäßig gewählt worden sind.

    Ich glaube, dass wäre dann auch nicht wirklich richtig.

    Außerdem wie lange hält meine Gabe bei einem bestimmten Menschen an? Vielleicht eine Stunde oder bis eine Woche und dann würde der Mensch wieder in seinem Begriff „normal handeln“ ..also wäre mein möglicher positives Wirken nicht von dauer…..und es käme noch schlimmer..hm.

    Und was wenn mein Opfer zum Gegenschlag ausholt…

    Nein alles in allem wäre mir persönlich, die Verantwortung, die ich mir da auflade einfach zu groß und übermächtig.

    LG…Karin…

    Gefällt mir

  3. Isbel schreibt:

    Hey

    Schwierige Frage. Ich glaube, wenn man solch eine Gabe hat, ist man ziemlich in Versuchung. So spontan fällt mir grad niemand ein, bei dem ich gerne mal in den Kopf gucken würde. Aber aus den Köpfen meiner Familie und Freunde würde ich mich definitv raushalten.

    Gruß Isbel

    Gefällt mir

  4. Manuela Schäller schreibt:

    Hallo
    Es ist sicher ein schweres Los ein solche Gabe zu besitzen, man muss doch einiges aufnehmen und die Gefühle erdrücken einen.
    Wenn ich das könnte würde ich die Gedanken meines Sohnes lesen wollen.
    Er spricht nie so richtig was ihn bedrückt, oder was los ist, wie es in der Schule war.

    LG Manu

    Gefällt mir

  5. Sabine Hamm-Zichel schreibt:

    Ich würde gerne die Gedanken meines jeweiligen Gegenüber lesen können. So wüsste ich jederzeit ob das gesprochene Wort auch dem gedachten entspricht.

    Gefällt mir

  6. Libellus schreibt:

    Hey,

    danke für diesen tollen Beitrag. Die heutige Frage ist gar nicht so einfach. Denn ich hätte Angst, Gedanken von Freunden, Familie und vom Fremden zu lesen und vielleicht dann etwas negatives zu finden. Etwas was gegen mich wäre oder einer anderen Person schaden könnte.

    Aber wenn ich jetzt unbedingt bei jemanden Gedankenlesen müsste, dann wäre es bei meinem Freund. Die Beziehung ist sehr kompliziert und ich würde wirklich gerne wissen, was so in seinem Kopf herumspukt, über was er sich so seine Gedanken macht und wie er zu mir steht.

    LG Libellus

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s