(BLOGTOUR) – Wédōra: Schatten und Tod von Markus Heitz – Tag 2

3

Herzlich Willkommen am 2. Tag der Blogtour.

Am gestrigen Auftakt der Tour habt ihr bei Nadja von den Bookwormdreamers erfahren, was bisher geschehen ist. Der heutige Tag bringt euch Begriffe näher, die in Wédōra Gang und Gebe sind, die ihr so bei uns aber nicht finden werdet. Also, los geht die Reise!

Angitila: In Wédōra wird unter der Angitila eine Riesenechse bezeichnet. Diese dient einigen dort als Speise.

monitor-1589200_960_720

trenner_kelt

Brosium: Die Keel-Èru trinken dieses Getränk und es ist etwas teeähnliches.

tee-1698288_960_720

trenner_kelt

Draicani: Unter einem Draicani verstehen die Wédōrianer eine Echsenbestie.

crocodile-2434838_960_720

trenner_kelt

Dârèmoi: Die Dârèmoi ist die Garde des Dârèmo (Der Herrscher über Wédora).

                              Ein Dârèmoi! 
         Gegen die Leibgarde des Dârèmo, um die sich etliche Legenden 
               rankten, kämen sie mit ihren Nadeln nicht weit.

                           - Zitat aus Seite 34 -

marching-band-1170268_960_720

trenner_kelt

Nakib: Unter einem Nakib versteht man in Wédōra den Hauptmann einer Garde.

                          Der Nakib zog den Helm ab, 
                     die Augen auf das Inferno gerichtet.

                          - Zitat aus Seite 246 -

sentinel-377523_960_720

trenner_kelt

T’Kashrâ: Die T’Kashrâ ist ein Volk des Sandmeeres. Insgesamt gibt 5 Völker des Sandmeeres.

Irian Ettras hatte sich eine Ljang-Echse beschafft und das Tier sicher 
durch die Wüste geführt, vorbei an bizarren Felsen, durch tiefe Schluchten, 
abgestorbene Wälder, in denen ein Funke genügte und die Bäume brannten 
lichterloh, vorbei an der Oase der T'Kashrâ, ohne entdeckt zu werden. 

- Zitat von Seite 295-

desert-790640_960_720

trenner_kelt

Shudiya-Lha/Lho: Unter den Shudiya-Lha/Lho versteht man in Wédōra einen hohen Richter/ eine hohe Richterin. Es gibt auch Shudiya, was dann ganz normale Richter sind.

            Aufgrund deiner Vergangenheit beabsichtigt er, 
       dich zu seiner obersten Verbrechensjägerin zu machen. 
                  Zu seiner höchsten Shudiya-Lha.

                       - Zitat von Seite 38 -

judge-2541552_960_720

trenner_kelt

Weitere Wörter die in Wédōra gebräuchlich sind:

Adlatus (Gehilfe) | Ambiaktos/ia (Bedienstete/r des Dârèmo) | Bhlyat (Verzehrer) | Bidjan (mag. Formel der T’Kashrâ) | Daoja Mahal (Todesfrau – Titel der T’Kashrâ) | F’Shasiik (Rufer – Artefakt der T’Kashrâ) | Ghefti (Rauschmittelmischer | Hakhua (Kannibale) | Iatros/a (Medikus) | Ingenius/a (Baumeister/in) | Iboton (Rat) | Kèhán (Großkönig) | Keijo (Wesen, die zum aufspühren von Sandvolk-Spionen eingesetzt werden) | Khubs (Fladenbrote) | Kib (Unteroffizier der Garde) | Kutu (Schlampe)

Es gibt auch noch einige Wörter mehr im Sprachgebrauch von Wédōra aber ich habe nun nicht alle aufgezählt, sondern ein paar, die mir im Kopf geblieben sind.

Morgen geht es weiter bei Jasmin von Bücherleser und sie wird euch Pen & Paper Games näher bringen. Was es mit Wédōra zu tun hat, erfahrt ihr morgen bei ihr. 🙂

Das Gewinnspiel:

Platz 1:
1x Band 1 Wédōra: Staub und Blut sowie Band 2 Wédōra: Schatten und Tod in Print.

Platz 2:
1x Band 2 Wédōra: Schatten und Tod in Print.

21151673_1805368982824345_5751989816732719829_nBitte gebt in den Kommentaren an, für was ihr in den Lostopf hüpfen wollt.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen beantworte einfach die Tagesfrage:

Heute ging alles um Begriffe, die in Wédōra anders lauten wie bei uns. Ihr dürft mir heute verraten, welches der Worte in diesem Beitrag euch besonders gefällt und warum es euch gefällt.

Die Tour:

Tag 1 (05.09.): »Was bisher geschah…« – Nadja – Bookwormdreamers
Tag 2 (06.09.): »Begriffe in Wédōra.« – Benny – Bücherfarben also hier. 😛
Tag 3 (07.09.): »Pen & Paper Games.« – Jasmin – Bücherleser
Tag 4 (08.09.): »Das Genre Dark Fantasy« – Jens – Der Lesefuchs
Tag 5 (09.09.): »Interview mit Markus Heitz« – Meike – Zeilenfuchs

Die Teilnahmebedingungen:

⇒ Die Teilnehme an den Gewinnspielen ist nur aus Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich, da der Versand sonst zu teuer wird.

⇒ Die Teilnahme an meinen Gewinnspielen ist ab 18 Jahren möglich. Solltest du unter 18 sein, dann benötigst du die Einverständnis eines Erziehungs- oder Sorgeberechtigten.

⇒ Mit der Teilnahme an meinen Gewinnspielen erklärt sich der Gewinner oder die Gewinnerin einverstanden, öffentlich mit Namen genannt zu werden.

⇒ Ihr seid euch bewusst, dass der Gewinn nicht bar ausbezahlt werden kann.

⇒ Für den Postweg zu euch übernehme ich keine Haftung. Sollte das Gewinnspiel von einem Verlag gesponsert sein und der Gewinn von diesem verschickt werden, dann übernimmt in diesem Fall auch der Verlag keine Haftung für den Postweg.

⇒ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

⇒ Die Teilnahme darf nur mit einem Namen erfolgen. Sollte euch nachgewiesen werden, dass ihr durch anderen Namen, Nachnamen, Mailadresse etc. mehrfach mitmachen, werdet ihr vom Gewinnspiel ausgeschlossen.

⇒ Eure Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach versand des Gewinnes gelöscht. Der Versand der Gewinne erfolgt vom Verlag!

⇒ Facebook/Wordpress hat mit meinen Gewinnspielen nichts zu tun.

⇒ Das Gewinnspiel endet am 10.09.2017 um 23:59 Uhr. Ausgelost wird gleich am 11.09.2017 und die Gewinner werden auch zeitnah bekannt gegeben.

 

Advertisements

11 Gedanken zu “(BLOGTOUR) – Wédōra: Schatten und Tod von Markus Heitz – Tag 2

  1. Carina K. schreibt:

    Hey 🙂

    Ich finde, dass sich der begriff Draicani voll herzlich anhört, obwohl darunter eine echsenbestie definiert wird mag ich das wort 😊 es vermittelt meiner Meinung vollkommen den falschen anschein, und genau das mag ich daran 😜

    Liebe grüße Carina

    Gefällt mir

  2. Jutta schreibt:

    Hallo Benny,
    mir gefällt Draicani am besten – und das Bild ist genial! Warum? Weil es nach Drache klingt, aber auch geheimnisvoll, gefährlich und lautmalerisch einfach toll.
    Ich hüpfe für den 2. Preis, also Band 2, in den Lostopf.

    Liebe Grüße, Jutta

    Gefällt mir

  3. lesenundmehr schreibt:

    Da gibt es viele, tolle Wörter….
    Draicani – sehr melodisch, es zergeht auf der Zunge. Außerdm ist das Bild klasse. Brosium – auch sehr melodisch, erinnert mich irgendwie an Ambrosia 😉 Auch Daoja Mahal ist ein tolles Wort, aber es klingt für mich so gar nicht nach Todesfrau. Es hat irgendwie so etwas heimeliges, beschützendes…

    Als Gewinn hätte ich gerne Preis 1 oder 2
    Liebe Grüße
    Tanja

    Gefällt mir

  4. Martina Suhr schreibt:

    Ein toller und interessanter Bericht.
    Mir gefällt der Ausdruck für die Richter am besten (Shudiya-Lha/Lho), obwohl ich zugeben muss, dass ich keine Ahnung hätte, wie man es ausspricht. Zudem frage ich mich, woher Markus Heitz seine Ideen nimmt, also welchen Sprachen er die Worte entlehnt oder ob er sie sich komplett selbst ausdenkt.
    Sehr spannend auf jeden Fall 🙂
    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    Gefällt mir

  5. Katja schreibt:

    Hallo und herzlichen Dank für diesen interessanten sprachlichen Ausflug! Mein Lieblingswort ist T’Kashrâ, weil es besonders originell, klangvoll, ungewöhnlich und interessant ist.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s