Allgemein

[Rezension #220] Als wir fast mutig waren von Jen White

IMG_2304

Verlag: Carlsen Verlag | Seiten: 320 Seiten | Genre: Jugendbuch
Reihe: Einzelband | Format: Hardcover | Preis: 14,99€

Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Amazon. | Kaufen bei Thalia.

KTStell dir vor, du bist zwölf Jahre alt und wirst von deinem Vater nach einem Streit an einer Tankstelle zurückgelassen, mitten in der Wüste von Arizona. Es ist mörderisch heiß, du hast Durst und eine kleine Schwester an deiner Seite, die nur Flip-Flops trägt und genauso große Sehnsucht nach eurer Mutter hat wie du. Aber immer, wenn du nicht mehr weiterweißt, holst du dein Notizbuch heraus und machst dir einen genauen Plan: Vertrau deinem Instinkt. Hör auf dein Herz. Sei mutig, wenn du kannst. – Dies ist die Geschichte von Liberty und ihrer kleinen Schwester Billie, die mehr als nur fast mutig sein mussten, auf ihrem abenteuerlichen Weg zurück nach Hause.

MM

Bei diesem Buch war ich vom Klappentext sehr neugierig auf das Buch und aufgrund der bevorstehenden Blogtour habe ich dieses wunderbare Buch erhalten und gelesen. Nun, wo ich das Buch beendet habe, muss ich sagen, dass das Cover einfach super zum Inhalt und der Geschichte passt. Wie mir die Reise mit Liberty und Billie gefallen hat, erfahrt ihr nun im nachstehenden Text.

Der Schreibstil von Jen White ist einfach sehr flüssig und hat etwas tiefgründiges an sich, was mich einfach packte und faszinierte. Dadurch war auch der Einstieg in die Geschichte relativ einfach, denn die Worte flossen nur so vor sich hin, ohne zu stören. Auch der Lesefluss war einfach, denn der Stil ermöglicht ein schnelles voran kommen im Buch, was ich genossen habe.

Die Charaktere im Buch waren einfach ausgezeichnet. Zum einen haben wir die zwölfjährige Liberty, welche in ihrer Situation sehr erwachsen reagiert und doch noch ein Kind ist. Liberty ist ein super sympathisches Mädchen, welches großen Mut bewießen hat. Dann gibt es noch ihre kleine Schwester Billie, welche eher zurückhaltend und schüchterner gewirkt hat. Nichts desto trotz haben wir in diesem Buch zwei Mädchen, die auf ein großes Abenteuer gehen und super sympathisch sind.

Die Story war an sich sehr tiefgründig und hat mich emotional sehr berührt, denn das was die zwei Geschwister durch machen müssen sollte in ihrem Alter nicht sein und deshalb habe ich mit beiden sehr mitgefiebert. Selbst der Handlungsverlauf und der gesamte Strang waren stets nachvollziehbar und hatten eine Massage an den Leser.

MFLetztendlich kann ich zum Buch sagen, dass es durchaus lesenswert ist, denn die Geschichte rund um Liberty und Billie ist tiefgründig und doch einfach gestrickt. Das Buch war emotional und hat etwas in mir bewegt, was jeder mal erleben sollte. Als wir fast mutig waren ist ein Jugendbuch, welches mir am Herzen liegt, denn die Handlung ist so drastisch und bleibt bis zum Ende spannend. Deshalb gibts auch hier 5 von 5 Diamanten.

5

2 Kommentare zu „[Rezension #220] Als wir fast mutig waren von Jen White

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s