Allgemein

[Rezension #174] Hier musst du glücklich sein von Lisa Heathfield

Carlsen Verlag ** 22.12.2016 ** Einzelband ** 320 Seiten

»Ist das Baby schwer?«, fragte ich, während ich mir 
Tomatenkerne vom Finger wische.
~ Seite 139, Zeile 16 – 17 ~

Eine kleine Gemeinschaft, abgeschottet von der Welt. Hier ist Pearl aufgewachsen und hier fühlt sie sich sicher, denn ihr Oberhaupt Papa S. beschützt sie alle vor der vergifteten Welt da draußen. Doch als sich der gleichaltrige Ellis und seine Familie ihrer Gemeinschaft anschließen, wird Pearls Weltbild auf die Probe gestellt: Ellis wächst Pearl täglich mehr ans Herz – und er scheint nicht an die Lehren von Papa S. zu glauben! Langsam wird auch Pearl klar, dass sie fliehen müssen, um sich zu retten …

Das Cover ist vom Buch ist einfach richtig richtig schön, findet ihr nicht aus? Mir gefallen die Farben und vor allem gefällt mir, dass dieses Cover nicht sonderlich aufwendig gemacht wurde sondern eher in die schlichte Sparte wandert. Es spiegelt für mich sehr klar und deutlich den Inhalt und hat etwas besonderes an sich, was ich euch aber nicht sagen kann, da ich selbst noch auf der Suche danach bin. 😛

Die Kapitelüberschrift ist zwar nichts besonderes, aber dennoch finde ich sie toll. Warum? Weil ich es gut finde, dass die Kapitelzahlen ausgeschrieben sind und nicht Nummeriert wurden. Ich bin Fan davon, wenn man nur die Kapitelzahlen nennt, dass diese ausgeschrieben sind und nicht einfach nummeriert, denn so macht es schon einen anderen Eindruck auf mich.

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich fesselnd und spannend. Dadurch konnte ich dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen und ich habe mich mit diesem sehr wohl gefühlt. Durch die spannende Erzählweise der Autorin war es so, dass die Geschichte eine unglaubliche Spannung aufbaute und mich fesselte.

Die Charaktere im Buch waren für mich so ein Teil, bei denen ich oftmals den Kopf schüttelte weil ich sie nicht verstanden habe. Oft fragte ich mich, warum sie Papa S‘ Art und Weiße nicht in Frage gestellt haben und als Pearl und Ellis endlich das tun was ich längst früher getan hätte, wurde es ernst. Pearl und Ellis waren zwei super sympathische und authentische Charaktere die ich dann doch sehr gemocht habe.

Der Handlungsstrang und die Geschichten waren so voller Spannung und vor allem war sie beklemmend, wie viele sagen. Ich mochte den Verlauf der Geschichte rund um Pearl sehr, da dies keine Alltägliche Story war sondern etwas ernsteres und dies hat man im Buch auch deutlich gemerkt. Ich mochte das Buch gerne. 😀

Hier musst du glücklich sein ist ein Buch, welches beklemmend, rasant und angsteinflößend ist. Ich mochte die Geschichte sehr gerne, da sie immer an spannender Geschwindigkeit zugenommen hat und mich stetig in ihren Bann gezogen hat. Ich muss auch sagen, dass ich nach dem Buch noch weiter drüber nachgedacht habe und irgendwie ist es beängstigend, dass es im Buch die Gesellschaft um Papa S gibt und keiner die Augen öffnet. Deshalb vergebe ich 4 von 5 Diamanten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s