5 Bücher · Heyne Verlag · New Adult

[Rezension #82] Love & Lies: Alles ist verziehen von Molly McAdams

Love & Lies
Alles ist verziehen
Eigentlich sollte Rachel die Hochzeit mit Kash planen, der Liebe ihres Lebens. Nach ihrem verrückten ersten gemeinsamen Jahr ist sie bereit, ein geordnetes und völlig normales Leben zu führen. Nun ja, eben so normal, wie es geht. Doch die beiden wurden mit etwas konfrontiert, das sie auseinanderzureißen droht.

 [× Nervös warf ich mir das lange Haar über die Schultern und strich mir mehrmals über mein Shirt, während ich tief ein- und ausatmete. ×]

 ZUM COVER:
Auch dieses Cover ist einfach gelungen. Mir gefällt es sehr gut mit dem blau, denn blau ist meine absolute Lieblingsfarbe und auf dem Cover wirkt das Blau einfach wunderschön. Für mich ist auf dem Cover nach wie vor Rachel und Kash zu sehen und mir gefällt es sehr, dass man die Menschen nicht mit „Realen“ Menschen einfach nachgestellt hat sondern mit Effekten gearbeitet hat. Für mich wirkt es dadurch viel besser und vor allem identischer.

DER SCHREIBSTIL:
Der Schreibstil der Autorin war einfach wieder fabelhaft und ich merkte wieder sofort, dass dieser flüssig, gefühlvoll und nachgedacht war. Es fasziniert mich mit welch einer Authentizität die Autorin schreibt und dieser Schreibstil hat definitiv Erkennungswert. Ich konnte wieder ruhig und gelassen dieses Buch lesen ohne zu stolpern oder sonstiges.

DER INHALT:

Die Geschichte rund um Rachel und Kash waren für mich wieder ein wunderbares Erlebnis. Mich hat der Handlungsstrang in Band 2 nun deutlich besser gefallen und es wirkte auch wieder einfach zauberhaft. Mich hat die Wandlung von Rachel und Kash echt fasziniert und auch erfreut. Die Story war einfach wieder genial ausgedacht und einfach richtig toll umgesetzt. Das einzige was ich schade finde ist, dass es nun das Ende der zweiteiligen Reihe ist, da mir die Geschichte sehr gut gefallen hat und ich vom Anfang bis zum Ende einfach mitten in der Handlung war.

DIE CHARAKTERE:
Beide Hauptcharaktere, Rachel und Kash, haben in meinen Augen eine sehr große und wundervolle Wandlung in Band 2 gemacht. Rachel war wieder einmal die Sympathieträgerin und auch Kash wurde wieder, wie in Band 1, super getroffen und wurde nicht geändert zu einem Bad Boy, was mich sehr gefreut hat, denn irgendwie habe ich das Gefühl, wenn dies der Fall gewesen wäre, dann wäre die Geschichte nicht so wundervoll geworden wie sie es nun durch Kash und Rachel wurde, denn ich liebe die beiden einfach. Auch Kash’s Eltern waren für mich eine echte Überraschung. Erst dachte ich, es wären bestimmt so Spießer Eltern und würden Rachel hassen und nicht akzeptieren aber dann wurde ich echt überrascht und schloss die beiden ebenfalls in mein Herz.

Wer diese Reihe noch auf dem SuB liegen hat oder nicht kennt, der sollte dies schnell ändern, denn für mich war es eine sehr gelungene Reihe von Molly McAdams. Die Geschichte war authentisch und einfach toll. Ich find es schade das nun Ende sein soll, da ich gerne mehr gelesen hätte.

5 von 5 Bücher.

Danke für das Rezensionsexemplar lieber Heyne Verlag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s