Allgemein

[Rezension #77] The Choice – Bis zum letzten Tag von Nicholas Sparks

The Choice
Bis zum letzten Tag
 Wie weit darf Liebe gehen?
An die große Liebe glaubt Travis Parker nicht. Er hat sich seine Welt bestens eingerichtet: ein guter Job, nette Freunde, ab und an eine kleine Affäre. Doch dann lernt der überzeugte Junggeselle Gabby Holland kennen, die sein Herz im Sturm erobert. Gegen viele Widerstände gelingt es ihm, sie für sich zu gewinnen. Er ahnt nicht, dass seine härteste Prüfung noch bevorsteht.

 « Geschichten sind ebenso einzigartig wie die Menschen, die sie erzählen, und am schönsten sind die Geschichten, die mit einer Überraschung enden. »
 DAS COVER:
Das Cover an sich ist echt schön gestaltet und farblich auch super schön aber für mich nun nichts besonderes. Es passt halt einfach zum Inhalt des Buches und was mir echt toll gefällt ist, dass man hier warme Farben nutzte und das erwärmt mein Herz. Aber ansonst halt wie bereits gesagt, nichts besonderes für mich. ABER was mir aufgefallen ist und was ich sehr toll finde ist, dass man den Hintergrund nahm und bis auf die Buchrückseite durchgezogen hat. 
DER SCHREIBSTIL:
Da dies nicht mein erster Roman von Nicholas Sparks war, kann ich sagen, dass ich seinen Schreibstil einfach wieder genossen habe. Er war wieder einmal sehr gefühlvoll und durchaus flüssig. Ich habe das Buch einfach wegen des Schreibstils nicht aus der Hand legen können und habe es rasch durchgelesen. Dazu kommt, dass der Autor so schrieb das ich mir sofort gewünscht habe in den Urlaub zu fliegen, denn diese Stimmung kam permanent auf beim lesen.

DER INHALT:
Die Story rund um „The Choice“ war für mich sehr erfrischend und hat mit hervorragender Ausarbeitung geglänzt. Ich kann einfach nichts schlechtes über die Story sagen, da diese für mich richtig schön war und sie hat mich einfach mit genommen ins Buch hinein. Der Handlungsstrang dieser Geschichte ist dem Autor wieder gelungen, denn für mich war dies schlüssig und ineinander richtig gut abgestimmt. Richtig gut aufgebaut aber was ist man anderes von Nicholas Sparks gewohnt? Rchtig, nichts anderes, zumindest ich nicht. Am besten an dieser Story fand ich den Mittelteil, denn dieser war für mich mit Spannung geschrieben und hat mich als Leser noch neugieriger gemacht und noch besser ans Buch gefesselt.

DIE CHARAKTERE:
Was soll ich zu den Charakteren von Nicholas Sparks sagen? Jeder war auf seine Art und Weiße inetressant und hatte etwas an sich, was sie interessant macht. In Travis habe ich mich verliebt, denn er war für mich einfach ein toller Mann und ich mochte ihn eigentlich von Anfang an, was bei mir eigentlich selten ist. Gabby hingegen war anfangs sehr sympathisch und dann fing sie an mich zu nerven und unsympathisch zu werden mit ihrer Art das ganze zu „regeln“. Das Hin und Her von Gabby ging mir nach einer Weile auch auf den Geist und ich hätte sie gerne mal geschüttelt und ihr gesagt, dass sie sich zusammenreißen soll.

Wer Nicholas Sparks Fan ist, der wird auch dieses Werk von ihm lieben. Mich hat dieses Buch auf seine Weiße fasziniert und überzeugte mich vor allem mit dem Schreibstil und dem Handlungsstrang. Für mich war es eine Lektüre, die für mich offiziell den Frühling und Sommer eingeläutet hat. Ich werde definitiv mehr von Nicholas Sparks lesen, denn er schreibt einfach unfassbar einfühlsam und mit Pepp. 

5 von 5 Büchern.

Danke an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

REZENSIONSLINKS:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s